Laufschuhe richtig pflegen & reinigen

Wer bei jedem Wetter seiner Laufleidenschaft frönt kennt das Problem nur allzu gut: Wie bekomme ich meine Laufschuhe sauber ohne die Anforderungen an einen guten Laufschuh zu beeinträchtigen?

Das wichtigste zuerst: Auch wenn es ein natürlicher Reflex ist zuerst an die Waschmaschine zu denken, weisen wir hier ausdrücklich darauf hin, dass die Maschinenwäsche dafür gänzlich ungeeignet ist! Bereits niedrige Temperaturen reichen aus um geklebte Elemente zu lösen.

Der Gebrauch von Reinigungs- oder Waschmitteln, schaden dem Obermaterial und der Zwischensohle und beeinträchtigen so deren Funktion und Haltbarkeit. Dies gilt auch für niedrige Waschtemperaturen. Die Herstellergarantie verfällt nicht ohne Grund bei Maschinenwäsche.

Dies gilt nicht für Schnürsenkel und Einlegesohlen.

 

Aber wie werden Deine Laufschuhe nun richtig gepflegt und gereinigt?

 

Hier haben wir einige Tipps für Dich wie Du die optimale Lebensdauer aus Deinen Laufschuhen raus holst:

 

  1. Die Schuhe sollten immer per Hand gereinigt werden und ohne Zugabe von Reinigungsmitteln auskommen.
  2. Je nach Grad der Verschmutzung reicht ein feuchtes Tuch bzw. empfiehlt sich bei stärker Verschmutzung viel Lauwarmes Wasser, so wie eine weiche Bürste oder ein Schwamm.
  3. Die Reinigung sollte immer direkt nach der Laufeinheit und vor dem Trocknen erledigt werden.
  4. Die feuchten Laufschuhe müssen unbedingt an der Luft getrocknet werden um die Bildung von Bakterien und Pilzen zu vermeiden.
  5. Am besten trocknet man die Schuhe in dem man Sie mit Zeitungs- oder Küchenpapier ausstopft und sie keines falls direkter Hitzeeinwirkung, wie Heizung oder Sonnenlicht, aussetzt.

Im Kampf gegen feuchte und muffige Laufschuhe helfen auch innovative Produkte, wie das Schuhkissen von Smell Well, das gänzlich ohne Chemie auskommt und die Trocknung beschleunigt ohne dem Schuh zu schaden.

Alle Infos über die Schuhkissen von Smell Well und die vielseitigen Einsatzgebiete findest Du hier.